Fliegen lernen

Träumst Du auch schon lange davon zu fliegen?abzuheben?über den Wolken zu schweben?

Mach deinen Traum wahr und beginne eine Ausbildung zum Segelflugpiloten beim Flugsportclub FC Aarbergen!

Lerne fliegen

Bei uns kann jeder, der die entsprechenden Voraussetzungen erfüllt das Fliegen erlernen.

Wir sind ein geprüfter und zugelassener Ausbildungsbetrieb (EASA-ATO) und bilden sowohl in Theorie und Praxis Segelflugzeug- und Ultra-Leicht Piloten aus.

Folgende Voraussetzungen solltest du erfüllen

• Mindestalter 14 Jahre
• Einverständniserklärung der Eltern
• Fliegerärztliches Tauglichkeitszeugnis
• Auszug aus dem Verkehrszentralregister
• Polizeiliches Führungszeugnis
• Mitgliedschaft im Verein

Unsere Fluglehrer sind ausschließlich ehrenamtlich tätig und die Preise bleiben überschaubar durch eine Flatrate für die Windenstarts.

Wie läuft dieAusbildung ab?

Wir schulen auf doppelsitzigen Segelflugzeugen

Und schon am ersten Tag steuerst du das Segelflugzeug vom Pilotensitz aus (das ist der Sitz vorne im Flugzeug)! Der Fluglehrer (der sitzt hinter dir im Flugzeug) sorgt dafür, dass der Flieger sicher gestartet und gelandet wird.
In den Pausen zwischen den Starts erklärt Dir der Fluglehrer die theoretischen Grundlagen des Fliegens. Ausserdem lernst du, wie die Flugzeuge am Boden manövriert und der Flugbetrieb organisiert wird.

Der Lehrer sitzt auf dem hinteren Sitz,

während der Flugschüler auf dem vorderen Sitz die elementaren Dinge der Fliegerei lernt:

• das Geradeausfliegen,
• das Steuern des Flugzeugs sowie, das anfangs natürlich Schwierigste,
• den Windenstart und
• das Landen

Auch das Verhalten in möglichen Gefahrensituationen wird immer wieder geübt. Nach regelmäßiger Teilnahme am Flugbetrieb dürften diese Lektionen schon nach ca. 4 bis 6 Monaten in Fleisch und Blut übergegangen sein.

Wenn das Wetter mitspielt,

fliegst du auch an jedem Tag, an dem du auf dem Flugplatz bist. Du übst immer wieder Start und Landung, da dies die wichtigsten Phasen des Fluges sind - und das musst du beherrschen.
Du lernst, wie du das Flugzeug stundenlang in der Luft halten kannst - durch das Kreisen in der Thermik. Auch das Verhalten in möglichen Gefahrensituationen wird immer wieder geübt.

Nach ungefähr 60 - 80 Starts wird es spannend

Wenn zwei Fluglehrer davon überzeugt sind, dass du in der Lage bist, das Flugzeug alleine zu fliegen, kommt der große Tag. Der Tag deines ersten Alleinfluges.
Es gibt wohl keinen Piloten, der diesen Augenblick und den ersten Flug allein in der Luft je vergessen hätte.
Zum Dank für diese kühne Heldentat erwartet den Alleinflieger nun ein alter Brauch:
Nach dem 3. Alleinflug werden ihm, gestützt und (fest)gehalten von seinem Fluglehrer, die Fliegerkameraden das Fell oder genauer den Allerwertesten kräftig gerben. Auch wenn es sich anders anfühlen wird - es ist ein eindeutiger Gunstbeweis! Zugleich wird das Hinterteil damit als feinfühliger Thermiksensor sensibilisiert. Es ist aber auch Ermahnung, mit dem Erlernten verantwortungsbewusst umzugehen.
Danach verbringst du viel Zeit alleine in der Luft. Ab und an fliegst du auch noch mit Fluglehrer, der dir die Feinheiten des Fliegens beibringt.

Mit mindestens 20 Flugstunden und 60 Starts/Landungen

hast du alle Voraussetzungen für die Prüfung erfüllt.

Theorieprüfung und die praktische Prüfung finden bei uns am Flugplatz statt. Das Funksprechprüfung kann bei der Bundesnetzagentur erworben werden.
In der Regel dauert die Ausbildung 1 bis 3 Jahre und macht dir bestimmt in jeder Ausbildungsphase Spaß.
Nach der Prüfung fängt man eigentlich erst richtig an mit dem Fliegen.
Dich erwarten neue Herausforderungen im Fliegerurlaub z.b. in den Alpen, Überland Streckenflüge, Wettbewerbe oder eine Weiterbildung zum UL-Piloten.

Interesse geweckt?

Komm vorbei und erlebe einen Tag bei uns auf dem Flugplatz

Über den Wolken

Du hast Lust, bei uns zu fliegen? Können wir gut verstehen! Schau einfach mal bei uns vorbei!

A-Prüfung

Perfekte Thermik

Rheintal

FK9

F-Schlepp

Gastflug

ASK 21 Landung

Ventus